top of page
Gemeinsam an der Spitze

Mögliche Schwerpunkte  

Anforderungen / notwendige Skills

Umwelt- und Nachhaltigkeitswissen:

Ein solides Verständnis der ökologischen und sozialen Auswirkungen von Unternehmensentscheidungen und -praktiken ist unerlässlich. Sustainability Manager sollten auch die Hintergründe kennen sowie Ansprechpartner und interne (externe) Netzwerke.

Projektmanagement-Fähigkeiten:

Sustainability Manager müssen in der Lage sein, Projekte zu planen, zu organisieren und zu verfolgen, um Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten:

Sustainability Manager müssen die Fähigkeit haben, komplexe Informationen verständlich für verschiedene Zielgruppen zu kommunizieren und zu präsentieren, um das Bewusstsein für Nachhaltigkeit übergreifend zu schärfen, interne und externe Stakeholder von der Ernsthaftigkeit der Nachhaltigkeitsaktivitäten zu überzeugen.

Führungsqualitäten:

Sustainability Manager müssen Mitarbeitende und Führungskräfte motivieren und führen können, um Nachhaltigkeitsinitiativen im Unternehmen zu implementieren.

 

Analytische Fähigkeiten:

Sustainability Manager müssen Daten sammeln, analysieren und interpretieren können, um die Auswirkungen von Nachhaltigkeitsmaßnahmen zu messen und zu bewerten.

Stakeholder 

Folgende Leitfragen können bei der Einschätzung von Einfluss und Interesse der Stakeholder herangezogen werden:

Strategie:

Haben die Stakeholder Einfluss auf die strategischen Ziele des Unternehmens (Einfluss) - und umgekehrt?

Ethik:

Hat unethisches Verhalten der Stakeholder einen Effekt auf das Unternehmen - und umgekehrt?

Finanzielle Ressourcen:

Haben die Stakeholder Einfluss auf die finanziellen Ressourcen des Unternehmens bzw. hat das Unternehmen Einfluss auf die finanziellen Ressourcen der Stakeholder?

Talent:

Haben die Stakeholder Einfluss darauf, ob das Unternehmen Talente bzw. Fachkräfte rekrutieren oder halten kann bzw. beeinflusst das Unternehmen die Verfügbarkeit oder Qualifikation der Talente der Stakeholder?

Versorgung mit Waren und Dienstleistungen:

Haben die Stakeholder Einfluss auf die Versorgung des Unternehmens mit Waren und Dienstleistungen bzw. hat das Unternehmen Einfluss auf die Versorgung der Stakeholder?

 

Eigene Produkte und Dienstleistungen:

Haben die Stakeholder Einfluss auf die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen durch das Unternehmen bzw. hat das Unternehmen Einfluss auf Produkte und Dienstleistungen der Stakeholder?

 

Innovationsfähigkeit:

Haben die Stakeholder Einfluss auf die Innovationsfähigkeit des Unternehmens bzw. hat das Unternehmen Einfluss auf die Innovationsfähigkeit der Stakeholder?

 

Umwelt:

Haben die Stakeholder Einfluss auf die Umwelt, in der das Unternehmen agiert bzw. hat das Unternehmen Einfluss auf die Umwelt, in der die Stakeholder agieren?

 

Gesellschaft:

Haben die Stakeholder Einfluss auf das Meinungsbild des Unternehmens in der Gesellschaft bzw. hat das Unternehmen Einfluss auf das Meinungsbild der Stakeholder in der Gesellschaft?

Wirtschaftsprüfer

Pflichtprüfung für die Nachhaltigkeitsberichterstattung im Lagebericht

 

Prüfung durch den Abschlussprüfer, einen anderen Wirtschaftsprüfer oder einen unabhängigen Erbringer von Bestätigungsleistungen (Mitgliedstaatenwahlrecht)

 

 

Prüfungstiefe

 

  • Prüfung mit begrenzter Sicherheit (prüferische Durchsicht)

  • Erarbeitung von EU-Prüfungsstandards zur Prüfung mit hinreichender Sicherheit (Prüfung) bis Oktober 2028 

  • anschließend Überprüfung und geplante Anhebung der Prüfungstiefe (von prüferischer Durchsicht hin zur Prüfung)

Nachhaltigkeisbeauftragte/r
Stakeholder
Wirtschaftsprüfer
bottom of page